AVENGER, DARK STORM, BASTARD ...

Datum:  05.06.2002
Ort:  Tüwi, Wien
Bands:  Avenger, Dark Storm, Bastard und Misanthropic Might

Dark Storm © www.machtdernacht.tv name=
Dark Storm
Obwohl dieser Abend schon einige Zeit zurückliegt, habe ich ihn alles andere als vergessen; wie könnte ich auch, dieses Konzert war definitiv eines der Besten, die ich je erlebt habe. Wieder einmal hat sich gezeigt, dass weder hunderte Leute, noch perfekter Sound nötig sind, um einen geilen Gig steigen zu lassen. Wie nicht anders zu erwarten, war das Tüwi alles andere als voll, als die Opener  Misanthropic Might zu spielen begannen. Der Stil dieser noch relativ jungen Band aus Wien lässt sich wohl am besten mit Marduk & Co vergleichen, wobei die Stimmung sicherlich nicht mit der eines Marduk - Konzertes zu vergleichen war. Obwohl die Einstellung von Misanthropic Might nicht sonderlich tiefgehend sein kann, da ein Teil der Band in einer Hardcore-lastigen Death-Metal-Band spielt, haben sie mir den Umständen entsprechend relativ gut gefallen, da sie auf der Bühne ziemlich souverän wirkten und ihre Songs - auch mit einigen Line Up Problemen in letzter Zeit - gut herunterspielten.

Als nächstes sollten Bastard, die schon abgesagt hatten, dann aber doch spielten, aufgeigen, was sich aber als schwierig herausstellen sollte. Die ohnehin schon wenigen Leute wurden noch einmal weniger - was wohl einerseits an der erdrückenden Hitze, andererseits an der fast unerträglichen Lautstärke gelegen hat - als Bastard interessanterweise mit einer Cover - Version (My Dark Desires von Dark Funeral) begannen. Die Band war mit ihrem Auftritt im Endeffekt nicht zufrieden, wobei das nicht ganz verständlich ist, da es sicher enorm schwierig war, die Masse zu begeistern...

Gespannt wartete ich dann auf die erste Formation aus Tschechien. Wobei Dark Storm noch auf sich warten ließen - genauer gesagt der Sänger - da dieser offensichtlich den Weg zur Bühne nicht fand... Als er dann schließlich doch die Bühne erklomm, konnte ich mir nicht vorstellen, dass er nach dem ersten Song nicht von dort runterkippen würde. Worin ich mich dann aber gründlich getäuscht haben sollte. Denn nach den ersten Tönen war klar, dass Dark Storm - insbesondere der Sänger - die Menge absolut im Griff hatten. Was die ersten beiden Bands nicht geschafft hatten, schafften die Tschechen auf Anhieb: die Leute rasteten total aus - hätte nicht gedacht, dass das in Wien überhaupt möglich ist... - und Front - Mann Devilish heizte mit seinen Sprüchen noch zusätzlich ein. Natürlich durfte das Feuerspucken auch nicht fehlen, dann war aber bald darauf wegen Zeitmangels leider auch schon Schluss.

Danach waren noch Avenger, ebenfalls aus Tschechien, dran. Als ich jedoch wieder nach oben kam, sah ich, dass die Halle fast vollständig leer war. Sie begann sich auch nicht wirklich zu füllen, als es weiterging. Obwohl Avenger eher Death - Metal spielen und bei weitem nicht so schnell waren, wie die Bands zuvor, konnten rund 20 Fans die Stimmung dann doch retten, bzw. die Halle endgültig zum Kochen bringen. Als dann auch noch Devilish von Dark Storm sich zu uns gesellte und Avenger Sprechchöre anstimmte, auf einer leeren Bierflasche mitsang und schließlich auch auf die Bühne geholt wurde, rissen die Stimmung und die Zugabe - Aufforderungen auch nach etlichen Minuten nicht ab, obwohl es offensichtlich war, dass die Band nicht vorgehabt hatte, noch einmal zu erscheinen. Dieser Wahnsinns - Stimmung konnten dann aber auch sie sich nicht entziehen und betraten dann doch noch einmal die Bühne, was dann die endgültige Vernichtung meines Nackens darstellte.


FAZIT:

Alles in allem kann man nur den Veranstaltern dieses Abends danken und bemerken, nachdem auch die Black - War - Tour schon im Tüwi gastiert hat, dass der Underground vielleicht doch nicht vollständig tot ist.


PUNKTEBEWERTUNG:  9 von 10


Nambroth


Foto © Copyright bei www.machtdernacht.tv

Gelesen: 183x (seit 28.10.2012)


[
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]

^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook