BLACK WAR TOUR 2002

Datum:  27.02.2002
Ort:  Tüwi, Wien
Bands:  Unpure, Watain, Seraph und Berserk / Bastard abgesagt

Watain © lexi (at) chello.at name=
Watain
Als ich so gegen 7 Uhr das TÜWI betrat (half beim Licht und ein paar Kleinigkeiten) war ich schon voller Vorfreude auf den bevorstehenden Gig der 2 schwedischen     Bands WATAIN und UNPURE die an diesem Tag spielen sollten. Unterstützt wurden sie dabei in Wien durch SERAPH (A) und BERSERK, die aufgrund des Ausfalls von BASTARD kurzfristig eingesprungen waren und auch gleich als erster spielten.Und gleich zu Beginn hatte die Band Pech und dem Gitarristen riss die Seite, was aber nicht weiter tragisch war und die Band nach 10 Minuten Verzögerung vor den     ungefähr 70 Besuchern weiterspielen konnte. Obwohl am Auftritt der Band eigentlich nichts auszusetzen war hielt sich das Publikum stark zurück und nach ungefähr 15 Minuten verließ BERSERK auch schon wieder die Bühne um SERAPH den Platz frei zu machen.

Deren Erscheinungsbild passte auch schon eher in den Bereich des Black Metal: mit Corpse Paint und Nieten betraten sie die Bühne und legten auch sofort los. Bis auf ein paar Kleinigkeiten spielten sie einen recht passablen Gig und teilweise begannen auch schon die ersten Köpfe mitzubangen. Regelrecht die Coverversion von MAYHEM's Deathcrush hat mir absolut nicht gefallen, da sie für meinen Geschmack einfach zu schnell gespielt wurde und der Drummer anscheinend auch ein paar Probleme bei dem Song hatte.

Und nun war es endlich soweit: WATAIN betraten die Bühne und ich muss sagen: Alleine ihr Outfit beeindruckte und baute schon zu Beginn eine kranke Atmosphäre auf, ohne lächerlich zu wirken. Auch die Songs wurden einfach nur noch geil runtergespielt und die langsam entwickelte sich die Stimmung in dem kleinen Lokal. Man merkte der Band ihren Enthusiasmus deutlich an und so was überträgt sich einfach auch auf die Zuschauer. Neben ihren meiner Meinung nach sehr geilen Songs, die alle im Bereich Old School Black Metal anzusiedeln sind, spielten sie auch eine Coverversion von DARKTHRONE's "In the shadow of the horns". So schnell ließen die Leute sie auch nicht mehr von der Bühne und 2 weitere Male mussten sie die Bühne betreten um eine Zugabe zu geben. Ein wirklich gelungener Auftritt dieser schwedischen Band, die nur zu empfehlen ist.Da es nun schon etwas spät wurde, verließen die ersten Gäste das Lokal und UNPURE spielten nun nur noch vor ungefähr 30-40 Leuten. Auch sie spielten ihrenGig souverän, aber die Stimmung die bei WATAIN herrschte konnten sie leider nicht toppen, obwohl ich ihren Auftritt als sehr gelungen empfand. Vielleicht lag es einfach daran, dass sie eher "normal" auftraten, also ohne Nieten und Corpse Paint........


FAZIT:

Ein wirklich geiler Gig und endlich spielten mal wieder interessante Bands hier in Wien, in dem jede 2te Woche Bands wie Marduk und Dark Funeral spielen und somit einfach nur noch langweilig sind (jaaaa, ich weiß, jetzt werden sich die Leute wieder aufregen *hehe*)


PUNKTEBEWERTUNG:  8 von 10


Hannes


Foto © Copyright bei lexi (at) chello.at

Gelesen: 725x (seit 28.10.2012)


[
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]

^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook