Fragen:  Sethrion   |   Antworten:  Frost   |   Übersetzung:  -   |   Datum:  08.10.2006


Satyricon

Hallo Frost!
Wie läuft die Tour bis jetzt?


Hallo! Ja ich glaube das ist bis jetzt die beste Tour die wir je machten. Wir sind jetzt viel im Osten gewesen, es waren sehr gut besuchte Shows, vor allem in Kroatien und Slowenien. Die neuen Songs von "Now Diabolical" kommen vor allem gut bei der Menge an.

Wie sind die Reaktion auf das neue Album "Now Diabolical". Die Single K.I.N.G ist ja z.B. in den norwegischen Charts auf Platz 2 eingestiegen. Was denkst du darüber? Wird Black Metal für mehr Menschen in diesen Tagen interessanter?

Es ist kompliziert. Es ist nicht immer alles Schwarz und Weiß. Außerdem macht es die Mischung die gut ankommt. Wie eben auf dem neuem Album. Ein gutes Album. Satyricon haben wirklich eine große Fan-Gemeinde in Norwegen aufgebaut, was ein gutes Backup ist und war über die Jahre. Wir haben unteranderem auch gute Promoter für dieses Album geholt was meiner Meinung nach sicher auch ein großer Faktor ist.

Du und Satyr ihr zwei seid mit Satyrion eine große Band in der Black Metal Szene. Habt ihr auch ein Auge auf die BM Underground Szene? Damit meine ich die Szenen in Europa wie z.B. Norwegen mit Koldbrann usw.?

Du musst wissen ich sehe es so: Die Szene ist extrem schnell gewachsen in den ersten Jahren. Das Black Metal Genre war tot ungefähr um 1988 herum. Da war keine Szene! Death Metal z.B. war damals eine der einzigen Extremsparten. Das Genre wurde Anfang der ’90 wieder erweckt von ein paar Bands - in 1991-92 ungefähr. Dadurch fanden sich immer neue Leute für diese Musik und dann waren da auch noch die Die Hard Fans am Anfang. du musst wissen die Szene war damals tot und es war nur eine Frage der Zeit bis größere Magazine wieder ein Auge auf Norwegen werfen und das was da gerade passiert oder noch passiert. Es gibt hier ein paar gute Bands aber ich habe das nicht so im Auge ehrlich gesagt was sich so tut.

Vor ein paar Jahren kam wieder eine Nebenart des BM auf - NSBM. Was denkst du darüber? Findest du hat das rechte Denken was mit der Einstellung von Black Metal zu tun? Oder besser gefragt was haltest du von Politik im Black Metal?

Ich glaube diese Personen sind Interessiert am Objekt und nicht an unserer Welt des Denkens. Aber das Objekt existiert für uns nicht!

Was inspiriert euch bei Satyricon? Was inspiriert dich zum Musik machen?

Wir haben eine Passion für Musik, ja eine Passion für Black Metal und Musik im Großen und Ganzen. Wir sind auf der Erde um uns in Musik zu verwirklichen. Wir haben der Musik unser Leben gewidmet. Wir sind glaube ich am meisten vom eigenen Trieb und Willen inspiriert, als von anderen Bands oder Menschen! Wir haben nie versucht irgendjemand andern zu kopieren. Wir versuchen unseren eigenen Weg zu finden und was zu erschaffen was es noch nicht gibt. Und das ist das was uns inspiriert und… hmm… uns ja Energie gibt um was zu erschaffen.

Du hast noch Projekte neben Satyricon wie 1349 am laufen. Bringst du genug Zeit auch für diese Bands auf?

Ich sehe dies nicht als Projekte, ich sehe es als Bands wo ich ebenfalls Vollzeitmitglied bin. Du musst sehen z.B. aus 1349 ist mehr geworden als wir uns vorgestellt haben. Aber da derzeit sehr viel um Satyricon passiert, müssen die Bands auf Session Drummer zurückgreifen. 1349 ist derzeit z.B. auf US Tour und sie haben als Session Drummer Tony Laureano an Board.

Liegt es nicht vielleicht daran das du nicht nach Amerika einreisen darfst?

Nein das ist nur ein Grund und selbst wenn ich es könnte, es würde nicht gehen da ich derzeit mit Satyricon auf Tour bin.

Gibt es schon Pläne für ein nächstes 1349 Album?

Es gibt Pläne für ein neues Album, wir hoffen nächstes Jahr im Sommer ins Studio gehen zu können. Aber es ist ein verlorener Plan wie ich denke. Denn es passieren derzeit viele Dinge mit Satyricon! Ich werde sehen wenn genug Material geschrieben ist und werde dann sobald es geht mit 1349 aufnehmen. Ich habe diese zwei Bands und es gibt von meiner Seite her keine Projektzusagen mehr für andere - nichts Machbares zumindest in näherer Zukunft.

Du hast doch auch für Gorgoroth das neue Album eingespielt. Wie gefällt dir das Album bist du zufrieden?

Ja das stimmt, ich habe für die Jungs das neue Album eingespielt. Sie sind schon lange Freunde von Satyricon. Das neue Album ist wirklich mächtig, ich glaube sogar es ist das beste Album was sie je gemacht haben.

Was denkst du über Stilmixe im BM? Ich meine damit Bands die Death und Black oder Black und Thrash zusammenmischen?

Ich bin nicht so sehr interessiert an dieser Sache. Aber ich denke es sollte ein Limit geben für Bands - sie sollten das Beste machen was sie können. Es ist außerdem sehr wichtig, dass jemand fähig ist die pure Black Metal Substanz zu erhalten. Es war ein Problem um 1987-1988 herum, dass viele Bands die eigentlich Black Metal spielten in ein bisschen ruhigere Gefilde wechselten. Viel zu viele Melodien, Harmonien, weibliche Stimmen… es wurde einfach alles Gothic! Andere BM Bands wiederum gingen in den Death Metal Bereich! Es ist einfach Scheiße und wir wollen kein Teil davon sein! Wir wollen weiter Black Metal machen und die Substanz erhalten und eine klare Linie zwischen den anderen und Satyricon ziehen. Du kennst die Rebel Extravaganza doch… ich glaube dieses Album zeigt am besten unseren Standpunkt. Es zeigt am besten unsere Stilmixe - wir vermischen gerne aber wir werden immer dem Black Metal in einer gewissen Weise treu bleiben.

Bands wie Immortal oder Emperor feiern gerade große Reunions. Manche meinen das ist reine Geldmacherei. Was denkst du darüber?

Viele Bands in der BM Szene haben für eine lange Zeit existiert und irgendwann kommt der Punkt wo man sagt man braucht eine Pause. Es kann sich auch vieles verändern, z.B. der Zusammenhalt der Band, das musikalische Interesse oder wie man fühlt. Es ist wie ein Seemann der vom Schiff nach Hause aufs Land kommt und nie wieder dieses Leben leben will oder doch vielleicht nach ein paar Jahren wieder zurück in die Ferne will.
Du musst wissen Immortal brauchten die Pause, Abbath war sich im Klaren darüber und ich weiß nicht ob er Immortal wieder auferstehen lässt. Man wird nächstes Jahr die Konzert mal abwarten und dann kann man sehen was kommt.
Emperor ist genau das Gegenteil. Sie haben gesagt sie werden nie wieder was machen Ihsan selber sagte er wird nie wieder ein neues Emperor Album aufnehmen. Ich glaube die Zeit von Emperor ist vorbei.

Kannst du uns ein kurzes Review über die ersten Satyricon Alben geben? Da viele Fans euch erst ab der Nemesis Divina richtig kennengelernt haben.

Unser Debüt Album heißt "Dark Medieval Times". Ich mag dieses Album sehr, es hat was mystisches, was keinem anderen Satyricon Album näher kommt. Es ist ein feines Album, alleine schon wegen der Atmosphäre. Das Album "The Shadowthrone" ist typisch norwegisch und sehr stark. Es ist wie ich denke eines dieser Alben was viele Bands und Leute inspiriert und fasziniert hat. Für meinen Geschmack ist es eher zu melodisch und zu soft.
"Nemesis Devina" war das erste Album wo wir versuchten grob technisch zu sein. Wir versuchten komplexer, schneller und mehr brutalere Musik zu machen. Es ist das erste mehr professionellere Satyricon Album und irgendwo ist dieses Album auch für uns ein Ende einer Ära, weil es eines der letzten mehr harmonischen, melodischen Alben war. Mit diesem Album beendeten wir ein Kapitel von Satyricon und dann kommen eben solche Alben wie die "Rebel Extravaganza" wo wir ganz genau zeigen wo wir stehen.

So und nun noch ein Frage/Antwort Spiel, was denkst du über:

a) Power Metal:

Ich mag es nicht und hören tue ich es auch nicht.

b) Tourbusse:

Ah… das ist die falsche Tour um uns das zu fragen, denn unserer Tourbusse sind Schrottkisten. Wir haben genug Probleme damit.

c) Groupies:

Manchmal ganz vorteilhaft…

d) Escape Metalcorner:

Ich glaube das Lokal kenne ich!

Danke fürs Interview und gutes Konzert heute!



Gelesen: 608x (seit 08.10.2006)


[
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT]

^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook