Fragen:  Fogvision   |   Antworten:  Ravenhorst   |   Übersetzung:  -   |   Datum:  08.07.2002


Ravenhorst

Ihr habt ja vor kurzem eine Split mit Empyre herausgebracht. Wie laufen die Verkäufe und habt ihr das Teil auch an verschiedene Labels geschickt und wenn ja, habt ihr schon eine Antwort erhalten?

Die Verkäufe laufen eigentlich recht gut, leider kamen von den diversen Labels bisher nur negative Antworten.

"Ich lehre euch den Übermenschen. Der Mensch ist etwas, das überwunden werden soll. Was habt ihr getan, ihn zu überwinden?"?

...uns mit der hilflosen, sinnlosen und unscheinbaren Existenz dessen abgefunden und in die unbegrenzte Welt der Musik zurückgezogen! Und so ist es die Musik die wir lieben, die Musik die wir leben! Unser erstes "Demo Gewitterwind" war ein Zusammenfinden, sozusagen die Geburt als die Einheit Ravenhorst.

In eurem Logo ist ja auch ein Pentagramm. Welche Bedeutung hat es für euch?

Im alten Logo waren sowohl dieses Symbol, als auch ein verkehrtes Kreuz zu finden, allerdings war das Idee des Designers. Für uns haben diese Symbole keinerlei Bedeutung, weil bei Ravenhorst vor allem der musikalische Aspekt wichtig ist. Deshalb wurde das Logo auch umgestaltet, statt Pentagramm ein Midgard Symbol, und ein Thorhammer ersetzt das Kreuz (siehe Split-CD Inlay). Diese Symbole sagen uns in Lebensweise, Bedeutung und Mythologie bei weitem mehr zu, Kraft - Zusammenhalt.

Eure Meinung zu:

a) LaVey

Ein schlechter Musiker, der mit seinem Schaffen kein Geld verdient hat und deshalb die Satanische Bibel schrieb bzw. die Church Of Satan gründete. In unseren Augen ein Irrer, da er genau wie die Christen seinen Glauben als den einzig wahren darstellt. Sein dogmatisierter Satanismus zeigt nicht den "freien Willen" sondern eine weitere Religion, die sich an unserem Geld erfreuen will.

b) Crowley

Angeblich der größte Magier des 20.Jahrhunderts. Seine angeblich bewusstseinserweiternden Praktiken wie Menschenopfer etc. sind einfach nur zu belächeln, armer kranker Mann.

c) Sylvia Saint

Geile Videos!!! - Leider kein Faustfick!

d) Albert Einstein

Ein Musterbeispiel für das Zusammenspiel von Genie und Wahnsinn.

Im Black Metal ist es ja üblich in seinen Texten die dunkle Seite der menschlichen Natur zu verherrlichen. Wie haltet ihr das so mit euren Texten?

Unsere Texte sind sehr unterschiedlich, da praktisch alle Bandmitglieder ihren Teil dazu beitragen. Aber prinzipiell findet man darin alles, angefangen von Kurzgeschichten und kranken Phantasien, hin zu den typischen Frost, Wald und Winter Texten, aber auch philosophischere Themen, wie das menschliche Dasein, das Universum, unsere ganze Existenz oder das Dahinvegetieren auf dieser Welt das viele als "Leben" bezeichnen, schlicht und einfach.

Definiere bitte den Begriff "Black Metal" und erklärt bitte wo der genaue Unterschied zwischen eben Black Metal und Pure Action Metal liegt. Der musikalische Unterschied ist ja nicht so groß...

Wie oben schon gesagt ist uns die Musik an sich das Wichtigste, wir beschäftigen uns nicht mit Satanismus oder bewusst Antichristlichem, was ja mit Black Metal immer in Verbindung gebracht wird, also besteht der Unterschied vor allem in der Einstellung zu gewissen Themen. Auf die Diskussion "true" und "untrue" scheißen wir, unser Ding wird durchgezogen ohne, dass uns jemand reinreden kann. Und überhaupt... musikalisch bewegt sich Black Metal ja auch innerhalb bestimmter Grenzen, die wir möglicherweise bald überschreiten bzw. ausdehnen werden! Mit Action ist eigentlich nur gemeint das wir eben versuchen so viel wie möglich "action" in die Musik zu integrieren, also Teile der Lieder zu denen man herrlich bangen kann etc. die eben das wahre "Metal" Feeling aufleben lassen! Ob uns das gelingt könnt aber einzig und alleine IHR bestimmen!

Von vielen Szeneverfechtern wird ja der Ausverkauf regelrecht zum Dogma erhoben. Wie steht ihr zu solchen Dingen wie Kommerz usw.?

Kommerz ist uns egal. Wir hören und kaufen das was uns gefällt, vollkommen gleich ob es nun von einem selbsternannten Szeneguru für Kommerz erklärt worden ist oder nicht.

Da man ja nicht 24 Stunden auf dem Metal Zug sein kann, wäre es schön zu erfahren was ihr so macht wenn ihr euch nicht zu einem Metallischen Konglomert vereinigt?

Nunja, wir gehen alle unserer Arbeit nach, sei es jetzt noch Schule oder bereits der Beruf, und auch abseits von Bandproben verbringen wir viel Zeit zusammen, z.B. Sport treiben, das Nachtleben von Mödling u. Umgebung genießen, oder auch einfach nur Herumhängen, Komponieren und über die unterschiedlichsten Dinge palawern.

Last Words:

Split CD mit EmpyrE reinziehen + den österreichischen Underground wieder mehr unterstützen um zu zeigen, dass auch hier in Sachen Metal einiges geboten werden kann wenn alle zusammenhelfen! Bleibt euch selbst immer treu! Und natürlich: TOTAL FUCKING DEATH(ssssss)



Gelesen: 418x (seit 08.07.2002)


[
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT]

^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook