Fragen:  Fogvision   |   Antworten:  Algeroth   |   Übersetzung:  -   |   Datum:  02.02.2002


Lords Of Sheol

Du schreibst ja immer als Schlusssatz "Death to love and god above". Das "god above" läßt darauf schließen das du doch an einen Gott glaubst der im Himmel sitzt und zu uns runterschaut. Für deine Aussage einmal weiter aus und begründe sie bitte!

"Tod der Liebe und Gott über uns". Erstes bezieht sich auf meine Abneigung gegen christliche Liebe, das Empfinden der Sklaverei genannt EHE. Gegen Sex etc... kann ich natürlich nichts einwenden he,he. "God above" - bezieht sich nicht wirklich auf den Gott im Himmel sondern den Gott über uns, Tod dem Gott der sich über uns glaubt und der dem Mensch befiehlt und zur Selbstbestrafung zwingt. Ich glaube nicht wirklich an einen Gott in klassischer Hinsicht, aber ich glaube an einen immerwährenden Kampf von Gut und Böse. Ob Gott bzw. der Teufel nun gut oder böse sind, vermag ich nicht zu wissen.....denn christliche bzw. weltreligiöse Taten sind in meinen Augen nur pervers und verabscheuungswürdig, und deshalb auch böse. Für mich ist Satan ein Zeichen gegen alles Leben und vor allem gegen die Menschheit. Also ist dieser Weg für mich der "Gute". Das klingt kompliziert ist es aber nicht.

Lords of Sheol bestehen ja erst seit 1999. Laut eigener Aussage war dein erster Kontakt mit Black Metal aber schon 1991. Wie kommt es das ihr euch nicht früher gefunden habt?

Ich kannte Mastema schon bevor LOS 2 Jahre und wir hatten alle in anderen Bands zu tun, bis wir uns 1999 entschlossen endlich unsere Vernichtung, die wir in den anderen Gruppen nicht bekamen, durchzusetzen. Wir sind eine zusammengeschweißte Einheit und nichts
und niemand vermag sich uns in die Quere zu stellen.......und ich hoff das bleibt
auch so he,he.

Wie kann man Black Metal 24 Studen am Tag leben? Ich meine wen man nicht zurückgezogen im Wald lebt hat man zwangsläufig mit Menschen zu tun. Auch wen man sie alle hasst muss man doch zu ein paar nett sein um vielleicht den Job nicht zu verlieren. Wie sieht dein Alltag in dieser Hinsicht aus?

Mein Alltag ist richtig erbärmlich. Ich arbeite von 7:00 bis 16:30 tagtäglich von Mo - Fr. Ich bin nicht unbedingt freundlich zu anderen Leuten, jedoch muss ich zugeben das man im Bereich Job nicht auf stur schalten kann. Jedoch hoffe ich diesen Mist bald zu kündigen, und mich mit einem Label oder mit der Band durchzuschlagen.

Klär mal die Leute auf über Steel Art Records?

Steel Art Records wurden 1995 von mir und einem Typen namens Morgul gegründet. Das Label hat aber momentan keine Lizenz da ich das nötige Geld nicht aufbringen kann. Jedoch hoffe ich das ich es in ein paar Jahren reaktivieren kann. Bisher sind erschienen FORCHTENSTEIN "Immortal shines the sunwheel", "Ancient winter",
"The utter essence of war", HELVETE "Lucifers almighty horde", NAZGAROTH/ BRENNESSEL Split CD. Nazgaroth und Forchtenstein gibt es nicht mehr. Die
Projekte starben nach einiger Zeit.

Deine Meinung zu:

a. Selbstmord

Selbstmord bedeutet Schwäche, denn dem Leben zu entfliehen bedeutet nicht es besiegt zu haben. Bevor ich mich selbst töte würde ich noch einige Andere mitnehmen und mich dann erschießen lassen he,he.

b. LaVey

La Vey interessiert mich nicht, da seine Interpretation von Satanismus nur eine andere Version der kirchlichen Schriften darstellt.

c. Crowley

Deto wie Punkt b.

d. Externsteine

Noch nie davon gehört.

Du bist ja auf die österreichische Szene nicht gut zu sprechen. Allerdings
habe ich in eurem Forum einen Eintrag von dir über den österreichischen Underground gefunden der mit den Worten schließt "Support em...".
Ein wenig widersprüchlich findest du nicht?


Support the Underground! Und zwar den Richtigen. Manche Leute benutzen Pentagramme etc.. aber haben keine Ahnung von deren Bedeutung. Im späten Mittelalter wäre man bei Benutzung dieses Symbols als Hexer verbrannt worden.
Ich halte von unserem Underground nicht viel. Es gibt so viele Typen die nix
eigenes aufziehen können und das stört mich. Ihre Texte sind nur Show und überhaupt führen sie sich auf wie die letzten Penner.

Zum Thema Kommerz. Wen eine Band eine CD aufnimmt und sie verkauft ist das im eigentlichen Sinn schon Kommerz. Wen man wirklich im Underground bleiben will sollte man doch hauptsächlich nur Tapetrading machen oder wenigstens seine CD´s, Kassetten oder was auch immer streng limitieren. Wie werdet ihr das bei eurer neuen CD halten?

Desto mehr CD´s wir verkaufen, desto mehr Leute erreichen wir. Ich würde auch bei Nuclear Blast unterschreiben wenn sie mir garantieren könnten das sie unsere Musik nicht beeinflussen wollen bzw. uns nicht gleich fallen lassen. Bands wie DIMMU BORGIR haben ihren Stil nicht geändert, nein, sie waren schon immer so......einfach Scheiße und KOMMERZ. Die waren in den Charts, so eine Chance satanisches Gedankengut zu verbreiten bekommt man nicht so schnell, aber ihre Texte sind unklar und durchwässert, einfach Scheiße. CD Verkäufe sind wichtig um eine Band am Leben zu erhalten. Wenn ich nur Leute im Underground erreichen wollte würde ich ein Buch schreiben und keine Musik spielen. Deshalb vermute ich das wir nie bei einem Major Label unterzeichnen werden um unseren Fans treu zu bleiben.

Findest du nicht auch das Leute wie Byron oder Goethe in ihren Gedichten viel extremer waren als die heutigen Black Metal Lyrics. Ich meine damit den Menschenhass wie beispielsweise in "Doch du, Ungläubiger" von Byron oder "Der Erlkönig" von Goethe verfasst!

Das ist wohl Ansichtssache. "Der Erlkönig" ist ziemlich dunkel, für wahr. Aber das ist wohl Geschmackssache. Ich finde Lyrics müssen brutal sein, einfach nicht von dieser Welt.

Am Anfang des Black Metal Booms gab es auch in Österreich eine Organisation, das ABMS. Meinst du das sowas heute sinnvoll wäre und wen ja welche reelen
Ziele sollte sie verfolgen?


Ha,ha....wer gehörte denen gleich an....Moment.....Pervertum, Werwolf und noch ein paar nicht? Hey, Werwolf waren gut he,he. Eine richtige Partei zu gründen halte ich nicht für sinnvoll. Anschläge etc.... würden wohl kläglich scheitern. Aber im Grunde wäre ich für eine Organisation. Aber gegen Christendreck und nicht gegen die eigenen Reihen wie damals.

Der Deutsche Forscher Erich von Däniken ist ja überzeugt davon das die
Menschen von den Außerirdischen abstammen. Was hältst du von dieser These und ihrer möglichen Auswirkung auf die Christliche Geschichte?


Egal von wem die Menschheit abstammt, sie wird eines Tages untergehen wie all
die Anderen Evolutionskreaturen. Dafür sorgen wir schon selbst..... Eine
Auslöschung dieser Gattung und alles würde besser aussehen oder? Christliche
Geschichte ist Schwachsinn, genauso wie diese niedergeschriebene SATANISCHE
Sicht der Dinge. Das ist alles gleicher Humbug und derselbe Haufen von Lügen! Und wenn eines Tages wirklich die X´s kommen, hoffe ich sie finden einen Planeten
voller Kadaver vor, dann ist das Werk vollbracht.

Letzte Worte

Haltet Ausschau nach unserer ersten LP und checkt unsere HP unter members.chello.at/lordsofsheol
Hails to the satanic Horde Impiety, Vargsriket, The Black Order, Graveland and Rob, Ahriman and Dark Funeral, Count Grimthorn and all the satanic maniacs out there!

DEATH TO LOVE AND GOD ABOVE
ALGEROTH



Gelesen: 401x (seit 02.02.2002)


[
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT]

^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook