Fragen:  Phil   |   Antworten:  Helmuth   |   Übersetzung:  -   |   Datum:  09.02.2004


Belphegor

Grad mal 2 Monate alt und ihr habt, wie man auf eurer Webseite sehen kann, schon einen Haufen positiver Kritiken für euer neues Album "Lucifer Incestus" gesammelt. Überraschen euch die vorwiegenden positiven Kritiken, habt ihr überhaupt schon eine schlechte bekommen?

Phallelujah! Ja die Reviews überschlagen sich, es ist natürlich hervorragend wenn man ließt das das neue Werk einschlägt wie eine Bombe. Ich bin seid Jahren auf der Suche gewesen nach so einem fetten - brachialen Sound für BELPHEGOR. Wir holten uns diesesmal auch einen Profi hinters Mischpult, mit viel Erfahrung, der weiß wie eine Gitarre im Metal Bereich zu klingen hat. Genau das ist eben die Kunst in dieser Geschwindigkeit, differenziert und brillant rüberzukommen & trotzdem dreckig und rasend. Ich hasse zu geschliffene saubere Studioprotuktionen. Die Musik stammt immer 100%ig von BELPHEGOR und hat absolute Priorität, man hört das auch an dem Resultat, die Intensität und Kälte ist teilweise erdrückend. Man spürt das unsere ganze Energy/Hass/Blut/Sperma, in diesem Monster steckt. Das Line up hat sich desöfter geändert, aber nie die liebe zum Metal/Instrument/Band! Unsere Einstellung, wenn wir an ein neues Musical herangehen, ist immer absolute Steigerung, totale Unterwerfung in den Aufnahmeprocess. Darum ist es auch wichtig an den Instrumenten zu üben und besser zu werden. Aber mit "LUCIFER INCESTUS" ist uns glaube ich, ein wahrer Quantensprung gelungen, auch konnten wir das Tempo nochmals in selten gehörte Regionen hinaufschrauben. Demons stellt euch dieses Werk in eure Sammlung, ihr werdet es nicht bereuen...

Wie würdet ihr am besten selber "Lucifer Incestus" beschreiben?

Wollust, Blut & Feuer!

Grundsätzlich arbeitet ihr relativ lange, im Vergleich zu anderen Bands, an euren Alben, was sich positiv auswirkt, da ja eigentlich jedes der vergangenen Alben sobald es rausgekommen ist ein Hammer war und meist positive Kritik bekommen hat. Habt ihr schon Pläne für neue Veröffentlichungen?

Es bringt nichts alle 12 Monate ein Album zu releasen, ein wirkliches Meisterwerk entsteht nicht in so einer kurzen Periode. Wir haben fast "2 Jahre" an den Songs gearbeitet -arrangiert -verfeinert um diese Intensität rauszuholen, auch haben wir noch nie so viel geprobt. Gut Ding braucht eben seine Zeit. Es ist wie in der Klassik, ein Werk braucht eben einen Zeitabschnitt/Kreativprozess, man sollte nichts überstürzen. Die Musik ist es eben um was es geht und ich will nicht unbedingt hören, das ein BELPHEGOR Werk viel zu lang nach derem Anfang erst endet. Alle wirklich ernstzunehmenden Bands brauchen 2/3 Jahre für ein Juwel. Sobald der neue Drummer fix ist, werden wir bereits anfangen neuen Stuff zu arrangieren/rehearsen. Sikky hat diesesmal nur einen Song aufs Album gerotzt, weil er eben übers Jahr verteilt, massive Probleme mit seinen Handgelenken hatte. Das heißt er hat fürs neue Album bereits 2 Songs fix am Start, die er eben schon für Lucifer geschrieben hätte, aber ned einspielen-proben konnte. Ich hab auch bereits 3/4 Trax gut fertig. Wenn alles halbwegs so läuft wie wir uns das vorstellen, wollen wir im Oktober das Studio entern. Und das #5. Juwel dann eben im May 05 entfesseln.

Teilweise findet man eure alten Songs aus Demo-Zeiten auf den letzten Alben. Habt ihr vor, irgendwann das "Kruzifixion", "Bloodbath in Paradise" Demo und die "Obscure and Deep" 7" neu aufzulegen oder z.B. auf eine gemeinsame CD/LP zu packen?

Ja definitiv werden wir diese ersten räudigen "Neanderthalerdeath" Frühwerke zusammen auf einem 91-94 Album veröffentlichen. Erwarte hier aber noch keinen Titel, wird aber wieder was für unsere Maniacs werden, also mit Bonusstuff und aufwendigem Booklet/Photos! Spielzeit wird sicher über 70 min. werden, also ein Gegenwert fürn hart verdienten Schotter. 1/2 Songs der alten Aufnahmen werden wir extra neu einspielen, damit man einen Vergleich hat, wie sie heutzutage klingen täten. "Bible Terror 91-94" (Arbeitstitel) wird sicher nicht offiziell über ein Label laufen, da das Cover bereits fertig ist und für Furiore sorgen wird, fast schon schiach muß´ ich gestehen, har har.

Wie sieht es mit einer DVD aus?

Ja wir haben in den 12 Jahren einiges an Video stuff nat. auch gesammelt, mal sehen, wenn wir eine gute Europa Tour bekommen, wird es natürlich auch eine DVD geben, aber vor Ende 2004 is nix geplant. Vill. sogar zusammen mit der 91-94 CD, wer weiß´, wäre doch a gute Idee und interessant für die Dämonen! Hängt jetzt sowieso auch davon ab wie gut sich "Lucifer Incestus" verkauft, eben ob eine Nachfrage nach ner BELPHEGOR DVD überhaupt besteht & Sinn hat. Wir haben eben ein fettes Budget für "Lucifer Incestus" rausgehandelt, was nat. heißt, das neue Opus muß gut über die Ladentische gehen. Wenn nicht, müßen wir wohl aufhören, weil den leidigen Labelwechsel geben wir uns nicht mehr. Also checkt euch ein Exemplar des neuen Meisterwerks,..

Ihr wart ziemlich lange auf Labelsuche für euer neues Album "Lucifer Incestus", habt es aber schlussendlich geschafft bei einem großen Label unter zu kommen. Wie ist es zu dem Deal mit Napalm Records gekommen, seid ihr zufrieden mit der Zusammenarbeit, ist sie besser als bei Last Episode und werdet ihr für weitere Alben bei Napalm bleiben oder wieder einen Wechsel machen?

Ja der leidige Business shit, wenn man kein prof. Management am Start hat. Jedesmal die gleiche Scheiße. Wie ich das mittlerweile hasse, du hast dein Album fertig, bist enthusiastisch und mußt dann a halbes Jahr umeinanderscheißen, das es dir wer abnimmt und bereit ist gut Budget zu investieren. Bei "Necrodaemon Terrorsathan" dauerte es fast a dreiviertel Jahr. Man muß Rückgrad beweisen und nicht nach den ersten Stolpersteinen gleich kapitulieren. So läufts eben, man muß schon wissen was man Wert ist. Wir verhandelten mit 4 Labels die ernsthaft daran interessiert waren an "Lucifer Incestus", Napalm legten uns das beste Offer auf den Tisch und wir unterzeichneten für drei Alben. Napalm sind Profis & eben eine gute Wahl für Belphegor. Auch haben wir nicht viel Konkurenz am Napalm Rooster, ich meine damit, sie haben am harten Sektor nur uns und eben Enthroned. Und nicht 10 andere Death oder Black Truppen am Start. Und bereits im Vorfeld sieht man, das sich die Eisenerzer Desperados gut reinknien, was sicher auch an den überwältigenden Reviews liegt, die "Lucifer Incestus" bereits eingefahren hat. Mit Last Episode gabs keine Zusammenarbeit in dem Sinne, es war gut das wir große Stückzahlen, was Merch und Free CD's anging aushandelten, so kamen wir glimpflich davon...

Was ist denn eurer Meinung nach der Unterschied zwischen Black und Death Metal? Grad bei eurem aktuellen Album "Lucifer Incestus" habt ihr es sehr gut geschafft beide Stile zu verschmelzen.

Das ist es für was BELPHEGOR steht, & was wir seid einer Decade weitereNtwickeln - verfeinern, eben die perfekte Symbiose aus Death Metal und blackest influences. Hör dir die Chainsaw´s an, die braten dir die Death-Eier an... Wir schmiedeten fast 4 Wochn´ in den Mastersound Studios in Germany. Belphegor haben diesesmal viele kalte klirrende Melodien am Start, trotzdem hört es sich nicht rein an, es klingt nachwievor immer, als wenn dir wer Blei ins Maul gießt. Und das ist die Kunst an Melodien, sie so zu Spielen/Arrangieren, das es noch immer dreckig aus den Boxen trümmert. Es war ein sehr schwieriges Unternehmen, in dieser Geschwindigkeit so ein kompaktes Album zu schaffen, wir sind wirklich sehr Stolz auf unser bis dato abwechslungsreichstes Opus, "Lucifer Incestus".

Wer hat denn das Cover bzw. Booklet zu "Lucifer Incestus" gezeichnet und warum habt ihr nicht ein Bild genommen wie man es sonst von euch gewohnt ist? Vielleicht aus Angst das es wieder zensiert werden könnte?

Bullshit Oida, das Cover/Künstler war schon fix, wie noch gar nicht feststand welcher Label/Vertrieb zb. "Lucifer Incestus" releasen wird. Wir wollten eben mal was anderes,... Man kann es onehin nie allen recht machen, das war auch nie unsere Geschichte. Letztes mal meinten a paar Gringos, schon wieder a Photo als Cover. Diesesmal wird das Photo vermisst, har har. Love it or leave it! Jedes Monat kommen 80/100 Releases raus, wem BELPHEGOR ned gefällt, Goschn hoitn, scheißn´gehn´ und halt was anderes kaufen! Anyway, ein Pole, Meister Graal ist für das Artwox verantwortlich. Wir sind voll zufrieden mit dem LUCIFER Booklet, zuviele Bandphotos, aber ansonsten absolut sikk und Top! Wir wollten eben mal was Ästhetischeres und er hat das sehr gelungen 100%ig nach unseren Vorlagen ausgeführt. Priority hat sowieso die Musik und "thront" über allem und nicht ein Artworx oder Photo....., also was zur Hölle!

Kaum hat man geglaubt das ihr endlich mit Torturer einen fixen Drummer gefunden habt, verlässt er euch schon wieder. Was sind denn die Gründe für den Ausstieg und habt ihr schon einen neuen Schlagzeuger gefunden?

Ja so ist es, wir sand viel im Einsatz, sei es Live/Proberaum/Studio und so weiter. Man muß gut Zeit investieren und eben Prioritäten setzen bzw. gewisse Dinge vernachlässigen. BELPHEGOR verlangt eben 100%igen Einsatz. Wir haben aus 11 Bewerbern, jetzt 3 Kesselmaniacs in der Endauswahl. Alle 3 aus Germany wieder, Tapes sind sehr viel versprechend, werden uns alle 3 Einfliegen lassen und dann eben Vorort entscheiden, wer der beste Mann fürs Drumpodest ist. Es ist schade das wir keinen aus Österreich finden konnten,... Auf alle Fälle konnten wir uns mit jedem neuen Member der in die Truppe kam steigern, daher sehe ich überhaupt kein Problem an dem neulichen Wechsel. Da für die Drecksschnulzen sowieso immer Sikky und ich sich verantwortlich zeichneten.

Laut eurer Homepage, werdet ihr dieses Jahr ziemlich oft zu sehen sein, kannst du schon genaueres sagen über die Touren/Konzerte? Welche Bands werdet ihr bei der Europa Tour im Mai/Juni 2004 als Support begleiten?

Sind mit vielen Bookern bereits in Contact & am verhandeln, mal sehen was rauskommt. 6 Dates sind bereits fixiert, an der DEICIDE Tour im Juny sind Napalm für uns auch dran. Was sehr interessant wäre, da es wieder mal eine 3/4 Wochen Tour ist.... Und eben super Promotion für "Lucifer Incestus". Außerdem sind die Slayer des Death Metals noch die einzige Kapelle, von unseren all time faves, mit denen wir noch nicht die Bühnenaltäre teilen durften und das wäre natürlich eine große Ehre für die BELPHEGOR-en. Eine der letzten Bands die nicht auswimpten oder ihren Style drastisch veränderten. "Scars Of The Crucifix" ist wieder stärker geworden, als die beiden DEICIDE Vorgänger.

Ich habe euch für das Austrian Black Metal Force 3 am 28.02.2004, welches zugleich das letzte sein wird, als Headliner gebucht, um all den Leuten einen würdigen Abschluss zu bieten. Werdet ihr für diesen sorgen, was erwartet das Plublikum und könnt ihr schon ein paar Songs nennen welche ihr spielen werdet in eurem mindestens 60 Minuten langen Programm?

Ja auf das Event freun wir uns natürlich auch imens. Da wir endlich die neuen Blastwalzen Live ins Publikum reichen können. Wir werden (oh. Zuagbe) 50 min. spielen, und einen Streifzug in erster Linie durch die letzten beiden Alben starten, also da wären u.a., The Goatchrist, Demonic Staccato Erection, Diaboli Virtus In Lumbar Est, Diabolical Possession, Paradise Regained, ein Instrumental Intro entitled Bloodmass, Vomit Upon The Cross, Fukk The Blood Of Christ, Lucifer Incestus, Swarm Of Rats, Necrodaemon Terrorsathan, eben all unsere Lovesongs, die die Demons von uns erwarten und die wir auch gerne offerieren! Wir spielen 3 Shows am Set und Wien wird eben die letzte Blaststation mit Torturer werden. Für die bereits sehnlichst herbeigewünschte Italy Tour im April, wird bereits der neue Drummaniac am Kit sitzen und die Kesseln bearbeiten. Italien ist immer ein unglaubliches Erlebnis, die sind dort richtig enthusiastisch und gehen ab wie Hölle,...arrghhhh! Vom Catering ganz zu schweigen...har har.

Du hast bisher zwei mal das Reborn In Chaos Konzert in Salzburg veranstaltet. Mit dabei waren Underground Death und Black Metal Bands, sowohl aus Österreich als auch wie beim letzten Teil aus Deutschland. Hast du vor in Zukunft öfters Konzerte zu veranstalten, wenn ja werden diese im Rahmen des Undergrounds bleiben oder wirst du auch probieren größere, internationale Bands nach Österreich zu holen?

Nein "Reborn In Chaos", wird im kleinen Rahmen bleiben, wir sind Musiker & Metal Fans und keine Veranstalter. Is ja a enormer Zeitaufwand und den stecken wir lieber in Perfektionierung des jew. Instruments. Part III wird wohl auch im May/Juny stattfinden, hängt jetzt von der Europa Tour ab, in welchem Zeitraum wir da spielen werden, also unterwegs sind. Am besten ab und zu in unsere Page unter Section Tourdates reinschauen.

Wirst du nur in Salzburg deine Seiten als Veranstalter ausleben oder werden auch andere Bundesländer davon profitieren dürfen?

Wie oben erwähnt, wir werden wieder Headlinen und ebn 3/4 Bands dazu einladen, thats it. Tombers (Italienische Antwort auf GWAR) & Perished sind bereits Bestätigt. Mehr zu machen, würde heißen die Band/Instrument zu vernachlässigen, und das ist nicht im Sinne des Erfinders. Da wir mit Opus #5 (April ´05) auch wieder einen großen Schritt auf der Suche nach hartem Metal nach vorne schreiten wollen.

Weil wir gerade vom veranstalten von Konzerten sprechen bzw. schreiben, würde mich interessieren was ihr allgemein über den Death/Black Metal Underground in Österreich haltet, ob dieser, eurer Meinung nach, starke Bands hat oder viel zu viele Kindergarten Bands, nenne ich sie jetzt mal?

Wir haben in A gute Bands am Start, eine kleine, aber feine Szene, wie ich finde. Crap gibts überall, ned nur in good ole Austria har har. A bissal mehr Patriotismus in Sachen einheimischen Bands täte sicher nicht schaden, sondern im Gegenteil sich sehr förderlich im Gesamten auswirken. Jedenfalls gibts in Österreich viele Incubus/Succubus'e die uns seid Jahren die Treue halten und es ermöglichen das wir gut umeinanderkommen, Alben aufnehmen können und geniale Momente erleben dürfen. Ein dankeschön aus dem BELPHEGOR Lager an diese Leute.

Was haltet ihr vom Death/Black Metal Publikum in Österreich? Meiner Meinung nach hat es in letzter Zeit grad bei Underground Gigs extrem nachgelassen, zu mindest hier in Wien.

Ist eh klar das wenn 2/3 Metallysee Packages im Monat unterwegs sind, das den Leuten mal das Geld ausgeht und eben nur die Shows besuchen, die eben für sie interessant sind.

Was ist eure Meinung zu:

a) Proleten

"Edel" Prolos = cult!

b) Weiber

Wichtig, gehören mit zu den schönsten Dingen, die uns das Leben auf diesem abgefukkten Planeten versüßen.

c) Politik in Musik - Nazis, NSBM und Anarchie

Suxxxx!

d) USA und Bush

& Schwarzenegger, und 2004 hoffentlich auch ein Tourbesuch v. BELPHEGOR!

e) Saddam Hussein

...netter, aber eviiiil Onkel!

f) Iron Maiden

NWOBHM ruuules!

g) Pop, Rave, HipHop und Starmania

Abschaum - Massen - Verachtung - Tod, jetzt!

h) Musiksender - MTV, VIVA und GOTV

Schau selten TV, hab nur Orf 1/2 & Atv für die Phettberg Show! Bevorzuge wenn dann Videos...

i) Festivals in Österreich: u.a. Kaltenbach, Metal To The Metals, Skeleton Bash, Dark Moon. Der Unterschied zu anderen Festivals in Europa und der Riesen Verlust vom Hell On Earth

Festivals im kleinen Rahmen, sind generell a feine prollige Sache. Hell On Earth/Kaltenbach war cultigst,....viele Buddies getroffen und das ein oder andere Bier vernichtet!

Vielen Dank für das Interview! Die letzten Worte gehören euch:

Ebenfalls Phil, thanx fürs Interview. Btw. "Lucifer Incestus" ist als LP Format seid 9. Februar via Napalm Records erhältlich! Schweres Vinyl & Innersleeve, checkt das Opus an, limit. auf 1000 pcs. Übrigens das erste Vinyl Format von BELPHEGOR,...Vinyl rules!

Do not let them break your will,...man sieht sich on Tour!



Gelesen: 814x (seit 09.02.2004)


[
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT]

^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook