Spectrale - Arcanes    SPECTRALE
    Arcanes

    Release:  20.11.2020
    Label:  Les Acteurs De L’Ombre
    Stil:  Acoustic
    Spieldauer:  47 Minuten, 38 Sekunden
    Punkte:  7,5 von 10
    Homepage:  www.facebook.com/spectrale.bx

    In der Datenbank seit:  21.10.2020 / 19:58:16
    Gelesen:  46x  (seit Datenbankeintrag)

Mit Spectrale, seinem Soloprojekt, bricht der frühere The Great Old Ones-Gitarrist, Maler und Coverzeichner Jeff Grimal zu gänzlich neuen musikalischen Ufern auf. Mit Black Metal beziehungsweise Metal allgemein hat das Ganze nichts zu tun, vielmehr handelt es sich um akustische Musik, welche vielleicht noch am ehesten unter das Label Folk/Neoklassik fällt. Im Bandinfo spricht man von hypnotischer, esoterischer Musik, bei welcher im Hinblick auf das Songwriting ein experimenteller Ansatz verwendet wird. Auch wenn der Begriff experimentell bei mir zunächst eine gewisse Skepsis weckte, muss ich sagen, dass die neun Stücke auf „Arcanes“ durchaus zugänglich ausgefallen sind. Im Vordergrund der bis auf eine Ausnahme instrumental gehaltenen Kompositionen stehen akustische Gitarren und das Cellospiel von Raphaël Verguin, der ja auch auf dem letzten Album der Labelkollegen In Cauda Venenum zu hören war. Die Stücke selber verströmen ein wenig Kunstgalerie-Flair und eigenen sich sicherlich auch gut für die musikalische Untermalung einer Vernissage oder Kunstperformance. Besonders „Le Bateleur“, das einzig nicht rein instrumentale Stück, mit dem eigenwilligen, sehr phrasierten Gesang von Laure Le Prunenec sei diesbezüglich hervorgehoben.


FAZIT:

Mit Black Metal hat Jeff Grimals Soloprojekt Spectrale rein gar nichts zu tun, auch eine Einordnung in die Folk/Klassik-Richtung oder ein sonstiges Genre würde dem vorliegenden Album wohl nicht genüge tun. Für mich stellt es eine dieser exotischen musikalischen Perlen wie Tenhi oder Ulver auf ihrem zweiten Album dar, die zwar rein musikalisch vom Black Metal weit entfernt sind, aber trotzdem irgendwie in diesem Kosmos herumschwirren und eine ähnliche Zielgruppe ansprechen.   


TRACKLISTE:

1 - Ouverture
2 - Le Soleil
3 - L’Impératrice
4 - Le Jugement
5 - Le Pendu
6 - La Justice
7 - Le Bateleur
8 - La Lune
9 - La Papesse


LINE-UP:

Jeff Grimal - Guitars
Léo Isnard - Drums, Guitars
Xabi Godart - Guitars
Raphaël Verguin - Cello
Laure Le Prunenec - Vocals On „Le Bateleur“



[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook