Inquisitor - The Quantum Theory Of Id    INQUISITOR
    The Quantum Theory Of Id

    Release:  02.04.2010
    Label:  Forgotten Path Records
    Stil:  Progressiv/Avantgarde Black Metal
    Spieldauer:  41 Minuten, 55 Sekunden
    Punkte:  8 von 10
    Homepage:  www.inquisitor.lt

    In der Datenbank seit:  05.04.2011 / 20:11:04
    Gelesen:  337x  (seit Datenbankeintrag)

Von der Plattenschmiede von Forgotten Path Records (hat sich übrigens aus dem Forgotten Path Magazin entwickelt) erreicht uns deren erster Release, der sich bereits 2002 gegründeten Formation INQUISITOR aus Litauen. Nach den beiden Demos in den Jahren 2004 und 2005 wurde es schon beängstigend Still um die Truppe, nun konnte aber doch endlich das erste Full-length auf den Markt geworfen werden. Auch wenn man sich wenig innovativ rund um den Globus verteilt mit mindestens vier Bands den Namen teilt, wissen die Herren aus dem Baltikum zumindest musikalisch für Abwechslung zu sorgen.

Nach einem eher langgezogenen und unscheinbaren Intro, das jedoch schon auf die eher unkonventionelle Herangehensweise hindeutet, starten INQUISITOR zwar mit einer satten Black Metal Breitseite, die jedoch bald einem experimentelleren Stil weicht. Das Hauptaugenmerk wird auf eine eher klassisch/symphonische Schiene gelegt, die jedoch immer noch mit dem nötigen schwarzmetallischen Biss untermauert wird. Teilweise werden Reminiszenzen an spätere EMPEROR geweckt, dies sicher auch deswegen, weil die Herrschaften technisch einwandfrei zu Werke gehen. Von der Songstrukturierung wie auch von den Tempo- und Rhythmuswechsel gibt es überhaupt nichts zu bemängeln, hier wird ausreichend variiert, ohne dabei konfus und überladen zu wirken. Verstärktes Augenmerk wird immer wieder auf den Einsatz eines Pianos gelegt, das den symphonisch/bombastischen Charakter natürlich immens hebt und gleichzeitig für ruhige und besonnene Momente sorgt. Gerade weil diese Veröffentlichung durch ihre Komplexität nicht gleich beim ersten Durchlauf die volle Intensität entfaltet sollte man als Black Metal-Fan ohne Scheuklappen ein Ohr riskieren.


FAZIT:

Durch den steten Einsatz des Keyboards und die symphonisch/bombastische Ausrichtung dürfte die Zielgruppe von INQUISITOR klar abgesteckt sein. "The Quantum Theory Of Id” ist aber auf jeden Fall ein hörenswertes Werk, deren Macher nicht den Weg des geringsten Widerstandes gewählt haben, sondern ihre eigene Nische im großen (Black) Metal Universum anvisieren.


TRACKLISTE:

01 - Infinum
02 - Pricipia Mathematica Philosophiae Naturalis
03 - Die Welt Als Wille Und Vorstellung
04 - Corpus Hermeticum
05 - The End Of Certainty; Supremum


LINE-UP:

Lord - Vocals, Keyboards
Nyku - Lead, Rhythm Guitars
GarLoq - Drums, Percussion
Andrius - Lead / Rhythm Guitars
Pastor - Bass Guitar


JÜRGEN WINTERHELLER

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook