Theudho - Cult Of Wuotan    THEUDHO
    Cult Of Wuotan

    Release:  Mai 2008
    Label:  Det Germanske Folket
    Stil:  Pagan Black Metal
    Spieldauer:  49 Minuten, 3 Sekunden
    Punkte:  8,5 von 10
    Homepage:  www.theudho.com

    In der Datenbank seit:  26.06.2008 / 22:44:51
    Gelesen:  186x  (seit Datenbankeintrag)

Dem germanischen Gott Wotan huldigen die Belgier Theudho auf ihrem aktuellen, mittlerweile dritten Album "Cult Of Wuotan". Nach dem Spannung aufbauendem Synthesizerintro "Zeitenwende" legt man mit "Terror Cimbricus" flott und kämpferisch los. Druckvolle Riffs und stampfendes Schlagzeug sowie der raue Gesang von Sänger Jurgen vertonen sehr gut die rasende Wut der Kimbern, hymnische Keyboardklänge symbolisieren jedoch auch deren edle Seite. Weiter geht es mit "Thumelicus", bei welchem es um einen Cherusker geht, der als Kind in römische Gefangenschaft geriet und als Gladiator in einer Arena sein Leben beendete. Zu dieser Thematik passt der stampfende, trotzdem melodische und an einigen Stellen auch melancholische Song natürlich perfekt. Auch die folgenden "Harjaz" und "Silence Reigned Over The Bog" sowie "The Fall Of Rome" bieten eine relativ ausgewogene Mischung aus Härte und Melodie, wobei bei den letztern beiden auch Frauengesang zum Einsatz kommt. Auch lässt sich bei diesen Songs eine stetige Steigerung des Synthesizereinsatzes, aber auch ein Absinken des Härtegrades ausmachen. Bei "Veleda" steht der Frauengesang mehr im Vordergrund, was vom textlichen Konzept her sehr gut passt, geht es doch um eine Seherin, welche einen Sieg der Teutonen gegen das römische Heer voraussagte. Der Frauengesang macht das Stück zu einem der kommerziellsten und eingängigsten der Scheibe, so dass vermutlich auch Gothic-Metal-Anhänger Gefallen daran finden könnten. Das folgende "Ahnenkult" geht musikalisch mehr in Richtung klassischer Metal, besonders die melodische Leadgitarrenarbeit weiß sehr zu gefallen. Auf "Wuotanes Her" wird der Härtegrad wieder etwas angehoben, bevor bei "Prophecies In Flames" wieder der Gothic Metal-Gesang der Gastsängerin zum Einsatz kommt. Mit den ruhigen Pianoklängen des Outros "Ergriffenheit" findet das Album nach einer guten Dreiviertelstunde einen passenden Abschluss.


FAZIT:

"The Cult Of Wuotan" ist ein musikalisch recht vielschichtiges Album geworden, welches Pagan Black Metal mit Elementen aus klassischem Metal sowie Gothic Metal verbindet. Hörer auf Old School Black Metal-Diät werden an dem Album wohl kaum Gefallen finden, wenn man etwas stiloffen ist, lohnt sich ein Antesten jedoch definitiv. Meiner Meinung ist ja schon alleine das schöne Verwimp-Cover eine Anschaffung der Scheibe wert!


TRACKLISTE:

1 - Zeitenwende
2 - Terror Cimbricus
3 - Thumelicus
4 - Harjaz
5 - Silence Reigned Over The Bog
6 - The Fall Of Rome
7 - Veleda
8 - Ahnenkult
9 - Wuotanes Her
10 - Prophecies In Flames
11 - Ergriffenheit


LINE-UP:

Jurgen - Rhythm Guitars, Vocals
Bastiaan - Lead Guitar
Frederik - Bass
Joachim - Drums


MICHAEL D.

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook