Dark Ravage - Dawn Of A New World    DARK RAVAGE
    Dawn Of A New World

    Release:  2007
    Label:  Warfront Productions
    Stil:  Black Metal
    Spieldauer:  43:56
    Punkte:  2 von 10
    Homepage:  www.myspace.com/darkravagers

    In der Datenbank seit:  04.10.2007 / 22:44:23
    Gelesen:  325x  (seit Datenbankeintrag)

Beim Gehörnten! Sowas mieses hab ich ja schon lange nicht mehr gehört. Das Eröffnungsstück mit dem klingenden Namen "The Dawn Of Chaos" verleitet einen direkt dazu die vorliegende Lichtscheibe als Bierdeckel zu verwenden, müsste man nicht befürchten, dass das Bier sauer wird. Nein im Ernst, ich hab selten so etwas langweiliges und uninspiriertes wie dieses Lied gehört. Soundtechnisch bewegen sich Dark Ravage auf unterstem Niveau und auch das Songwriting klingt ziemlich lieblos. Gerade frage ich mich ob das überhaupt ein echter Verzerrer oder einfach nur ein gratis VST Effekt aus dem Internet ist.
Abgesehen davon klingt die Klampfe etwas verstimmt.

Die Riffs auf "Dawn Of A New World" klingen ganz und gar nicht neu sondern schon abertausendmal gehört. Der Grossteil der Songs besteht aus einfachen Single Tone Melodien und soll wohl an Nargaroth oder Horna angelehnt sein, wobei die Atmosphäre und das Niveau der genannten Gruppen in keinster Weise erreicht werden. Kaum kommt einmal etwas Stimmung auf, wird diese durch endlose Wiederholungen der Riffs zerstört.

Die meiste Zeit über bewegt man sich in langsameren Mid Tempo Gefielden, was bei diesem eher einfach gespielten Material eher ein Nachteil ist, weil sich somit schnell eine gewisse Monotonie einstellt.
Einzig die Vocals besitzen Potenzial und wissen durchaus zu gefallen, was aber nichts nützt, wenn der Rest einfach nur unterdurchschnittlich klingt.
Meines Erachtens nach müssten die Jungs einfach noch einige Zeit im Proberaum verbringen und das Material mal selber kritisch anhören und dann entscheiden ob sie wirklich schon reif sind ihre Songs auf die Menschheit loszulassen.


FAZIT:

Mit der Zeit schleichen sich solche Scheiben ja automatisch in jede Sammlung. Wem oben genanntes allerdings neu vorkommt, der kann ja mal die beiden Songs auf der Myspace Seite von Dark Ravage probehören.


TRACKLISTE:

1. The Dawn Of Chaos
2. When Demons Appear
3. Souls To Be Sacrificed
4. To Invoke The Lord
5. Army From Beyond
6. The End Of All Days
7. And Only Mayhem Remains


LINE-UP:

Necrontyr - Vocals
Dunkelheit - Guitar
Odium - Bass (Vëlinës)
GarLoq - Drums


NJORD

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook