Darkened Nocturn Slaughtercult - Hora Nocturna    DARKENED NOCTURN SLAUGHTERCULT
    Hora Nocturna

    Release:  2006
    Label:  Eigenproduktion
    Stil:  Satanic Black Metal
    Spieldauer:  41:31
    Punkte:  8 von 10
    Homepage:  www.slaughtercult.de

    In der Datenbank seit:  20.07.2007 / 06:26:25
    Gelesen:  308x  (seit Datenbankeintrag)

Mit "Das All – Eine" beweist Onielar den geneigten Zuhörern bereits am Anfang, dass sie sich vor keinem ihrer männlichen Sangeskollegen zu verstecken braucht. Wie eine Furie aus den ewigen Feuern keift sie ihren Hass gegen die Christenheit hinaus. Ich bin zwar kein Fan von Frauen im Black Metal, aber Onielar ist hier die lobenswerte Ausnahme. Sieht man sich ihre männlichen Kollegen an, so wirken diese gegen sie wie Schoßhündchen. Ein jeder, der DNS schon einmal live erleben durfte, wird mir das bestätigen.
Gitarrentechnisch merkt man hier auch eindeutig, dass DNS absolute Meister ihres Faches sind und mit tiefster Überzeugung zu Werke gehen. Gerade Songs wie "Tempestous Sermonizers Of Forthcoming Death"oder "Unearthing Cosmic Decay" gelten hier als Vorzeigestücke. Soundtechnisch bewegen sich DNS auf einer rohen aber selbstverständlich anständig hörbaren Ebene.
Der Titesong "Hora Nocturna " ist eine gesprochene "schwarze Messe", was meiner Meinung nach aber etwas zu übertrieben und aufgesetzt wirkt.Das Ganze kommt vielleicht live besser rüber als auf Platte.
Nach diesem Zwischenstück geht es dann mit "Malignant Deathcult" gekonnt weiter. Hier wird einem auch ein kurzes akustisches Interlude präsentiert, welches einen mit seiner Tiefe direkt in die dunkelsten Gefielde des Seins zieht. "Crimonar De Nuit" und "To Necromancy" , die letzten beiden Stücke gehen dann wieder so richtig ab. Hier beweist Ariovist nochmals eindrucksvoll was er am Schlagzeug draufhat.


FAZIT:

Hier haben DNS eine absolut geile Scheibe geliefert, die ihren Vorgängern um nichts nachsteht.


TRACKLISTE:

1. Das All-Eine
2. Tempestous Sermonizers Of Forthcoming Death
3. Bearer Of Blackest Might
4. Unearthing Cosmic Decay
5. Hora Nocturna
6. Malignant Deathcult
7. Cimonar De Nuit
8. ...To Necromancy


LINE-UP:

Onielar - Vocals, Guitar
Velnias - Guitar
Horrn - Drums


NJORD

[ ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT ]


^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook