Fragen:  Phil   |   Antworten:  Durson   |   Übersetzung:  -   |   Datum:  27.03.2000


Verdammnis

Wie seit ihr eigentlich auf den Bandnamen gekommen und was bedeutet er für euch?

Der Bandname "Verdammnis" stammt noch aus den Anfängen der Band 1996/97 und wurde von unserem Sänger/Drummer Umbra erfunden. Ich habe ihm die Suche überlassen, da er sich vorwiegend um die Inhalte in den Texten kümmerte. Ich finde, der Name ist (Für uns zumindest) passend, und ist mittlerweile ein Symbol für eine Mentalität geworden, die nur uns 3 (Lord Tonreg, Umbra und Mich) repräsentiert. VERDAMMNIS sind immer leicht abseits des Szene-Mainstream gestanden, das bedeutet der Name für uns. VERDAMMNIS - VERBANNT !!! (Aus "Die schwarze Barriere")

Wie sieht es mit einem Plattenvertrag und einem Label aus?

Nun ja, ich glaube man muss primär sagen, daß der Plattenvertrag nicht oberste Priorität für uns hat. Natürlich wäre es toll, für unsere Kreationen Zuspruch zu finden, und dies geschieht leichter durch einen Plattenvertrag. Jedoch stehen wir leicht abseits des bekannten Standards, des Mainstreams. Das neue Material, welches ja bis jetzt noch relativ unbekannt ist, ist zum großen Teil sehr viel melodischer, wir haben uns entwickelt, und ich glaube auch, daß das Potential für einen Vertrag vorhanden ist. Derzeit warten wir darauf, unser Material aufzunehmen um es zu vertreiben und vielleicht ein paar Labels vorzulegen. Wir sind sicher nicht an unseren alten Werken zu messen, obwohl es teilweise gute Kritiken bekam. Das neue Material ist eben entwickelter, raffinierter und ausgefeilter.

Werdet ihr auf eurem Konzert am 20.05.00 neues Material spielen?

Wir werden ausschließlich neues Material spielen, da es zum einen ein großer Aufwand wäre, Songs wie "Allmacht In Mir" Live zu spielen. Zum anderen ist es so, daß wir vor allem durch Lord Tonreg und durch unsere eigene Entwicklung mittlerweile doch unseren Stil geändert haben, jedoch hoffen wir, daß es dennoch eine einigermaßen breite Akzeptanz findet.

Wovon handeln eure Texte hauptsächlich?

Unsere Texte behandeln keinesfalls die Klassischen Klischees des Black Metal. Diese Antichristliche Haltung, die man vorwiegend in der Szene findet, spiegeln unsere Texte nicht wieder, VERDAMMNIS stehen auch keinesfalls für so etwas. Wir sind zwar alle "praktizierende" Atheisten, und lehnen alles Sakrale ab, dennoch steht VERDAMMNIS für eine implizite Kritik am bekannten. Unsere Texte sind nicht sehr zugänglich, aber haben glaube ich auch dadurch ihren Reiz. Sie sind, vom ersten Tag an, eher philosophisch und Sozialkritisch gewesen, es geht um Themen, die uns (Vor allem Umbra als Textwriter) berühren.

Was sagst du zur Österreichischen Black Metal Szene?

Die Österreichische Black Metal-Szene ... wir waren nie ein wirklicher Teil von ihr, aber wir kennen sie seit ihren Anfängen, und vor allem Umbra hat sie "in ihrer Blüte" erlebt. Jedoch glaube ich, daß sie jenem Phänomen zugrunde liegt, das auch in anderen Ländern zuschlägt (Ein Einheitsbrei, welcher an Originalität zunehmend verliert) dies soll nicht heißen, daß es nicht ein paar gute Bands gibt, die mein Interesse begleiten, z.B.: Disruption, Shadowlord oder Bands wie Irrlicht haben einiges an Originalität, meiner Meinung nach. Jedoch fühle ich mich immer mehr als ein Teil einer kreativen Szene, die den so oft beschworenen "Underground-Spirit" hochhält, auch wenn andere Labels/Bands zum Gegenteil beitragen.

Wie sieht es in der Band mit Alkohol aus?

Hahaha ... wir trinken alle gerne, vor allem Umbra und ich haben schon einiges erlebt. Aber z.B.: bei den Proben sind wir sehr nüchtern. Auf der Bühne brauchen wir schon ein bißchen Alkohol zum auflockern (Ich zumindest), jedoch auch hier nicht sehr viel, wir würden nie betrunken Live spielen.

Was machst du und deine Bandkollegen so in der Freizeit?

Ich kümmere mich sehr um Musik, schreibe viel, und natürlich muß auch meine Freundin mal drankommen. Außerdem sind wir alle sehr interessiert an Literatur, ich nehme viele musikalische Ideen (So blöd dies auch klingen mag) aus der Literatur. Umbra kümmert sich auch um seine Freundin, um das Studium und um das Bundesheer. Lord Tonreg hat wenig Freizeit, weil er bei eben demselben gerade ein Jahr lang zu tun hat. Aber sonst haben Freundin und VERDAMMNIS Priorität.

Was macht ihr Beruflich oder geht ihr noch zur Schule?

Umbra studiert, wie ich, und Tonreg ist wie gesagt beim Heer. Umbra studiert Dolmetsch und ich vor allem Marketing und Literatur/Philosophie.

Hörst du nur Black Metal oder auch andere Musikrichtungen?

Ich höre sehr viele verschiedene Richtungen, vor allem Black Metal aber auch Industrial und härtere elektronische Musik. Meine Lieblinge sind allerdings die Underground-Heros: Die Backstreet Boys. Allerdings mag ich auch Nick Cave wegen der Ruhe, die seine Musik ausstrahlt.

Was war deine erste Metal Scheibe die du gehört hast?

Metal? Begonnen hab ich mit Guns'n Roses, aber die härteren Sachen kamen mit Black Flag und dann schließlich Sepultura, Fear Factory und darauf dann Samael (Meine erste BM-CD). Die waren immer so eine Mischung aus Death Metal und Black Metal, die CD war so genial, "CEREMONY OF OPPOSITES", ein echtes Meisterwerk! Die Texte waren so extrem, daß sie in der Schweiz die Masterbänder eingezogen haben.

Was sind deine drei Lieblingsbands?

Meine 3 Lieblingsbands ?... puh ... Reihenfolge habe ich keine, aber sicher Limbonic Art (Wegen "In Abhorrence Dementia"), Samael (Wegen "Ceremony Of Opposites") und noch unzählige andere, teilweise nicht Metal-Bands.

Mit welcher Band aus der Österreichischen Black Metal Szene würdest du dich gerne einmal treffen?

Hohoho ..."Triff deinen Star"... ich kenne viele Bands persönlich, aber würden mir die Pungent Stench-Typen vor der Nase stehen und uns fragen, ob wir nicht mit ihnen auf World-Tour gehen möchten, würde ich nicht nein sagen.

Glaubst du werden am 20.05.00 auf euer Konzert viele Leute kommen?

Hoffe ich doch wohl! Ich mache ja die Promotion. Es kann sein, daß schon mal durch die obligaten "Stammfans" ( = die, die keine andere Wahl haben) einige kommen, andererseits hoffe ich, daß auch Leute kommen, die bereit sind, neue Bands kennenzulernen. Oder überhaupt Leute, die einen guten Black Metal-Abend haben wollen!

Meinst du werden Underground Bands so wie ihr, durch ihre Homepage bekannt?

Nicht so leicht. Einerseits haben noch nicht so viele Leute Zugriff zum Netz, die unseren Stil zu würdigen wissen. Andererseits bietet eine Homepage die Möglichkeit, Songs zu präsentieren, das Image der Band, etc ... mehr als ein Demotape oder ein Review könnten.

Bist du mit Blackmetal.at zufrieden und wie gefällt dir die Homepage?

Blackmetal.at kenne ich erst seit kurzem, es hat sich aber herausgestellt, daß es ein ernstzunehmendes Forum für den Black Metal in Österreich darstellt. Die Site ist sehr gut gestaltet, und ich glaube, daß sie sich noch gut entwickeln wird.

OK das war es eigentlich schon, hast du noch etwas an deine Fans zu sagen?

JA: KAUFT KNORKATOR!!!! DIE BESTE BAND DER WELT!!!!!! DIE NARRENKAPPE IST KULT!!! UND BANDS: LASST EUCH BESSERE NAMEN EINFALLEN!!!! DAS WIRD JA SCHON FAD!!!!!!!! (Gruß an "Troll", Dummer Burger und On/Off)



Gelesen: 528x (seit 27.03.2000)


[
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT]

^^^
© Copyright bei BlackMetal.at - Impressum | Datenschutzerklärung | Facebook